Numenera

Numenera_Logo

Zurück zur Übersichtsseite

Numenera, eines der erfolgreichsten Rollenspiele der letzten Jahre, ist endlich auf Deutsch verfügbar (und Gilead hat bereits ein Exemplar). Eine gute Gelegenheit, dieses außergewöhnliche System auch hier vorzustellen.

 

Orkenspalter TV hat anlässlich des deutschen Crowdfundings auf Youtube eine Beschreibung von Setting und System erstellt. Ein paar Begriffe im Video entsprechen zwar nicht den final verwendeten Übersetzungen, aber es ist trotzdem eine sehr schöne Einführung.

 

Das Setting

Numenera ist ein Science-Fantasy-Setting, das eine Milliarde Jahre in der Zukunft der Erde spielt. Die Welt ist inzwischen zigfach terraformt worden und wurde von verschiedenen Alien-Rassen beherrscht, die alle ihre Relikte zurückgelassen haben.

Inzwischen sind, aus unbekannter Ursache, die Menschen wieder da und haben wieder eine annähernd mittelalterliche Gesellschaft aufgebaut, die aber ständig mit den Hinterlassenschaften der früheren hochtechnologischen Zivilisationen zu tun hat.

Der Kern von Numenera ist das dritte clarkesche Gesetz: „Jede hinreichend fortschrittliche Technologie ist von Magie nicht zu unterscheiden.“
Das meiste technologischen Überbleibsel der früheren Zivilisationen, die sogenannten Numenera, werden von den neuen Menschen nicht verstanden, was sie aber nicht daran hindert, sie so einzusetzen, wie es nützlich erscheint. Da wird schon einmal ein alter Kampfroboter zum Ziehen des Pflugs verwendet oder eine nicht mehr funktionierende Maschine mit leuchtenden Anzeigen als Lichtquelle benutzt.

Die ganze Welt von Numenera, die von ihren Bewohnern die „Neunte Welt“ genannt wird, ist mit Naniten, unsichtbar winzigen Robotern, geflutet, die von Nanos genannten Personen zum Erzielen übernatürlich erscheinender Effekte genutzt werden.
Die Bauten der früheren Zivilisationen erstrecken sich bis tief ins Innere der Erde oder hinauf bis ins Weltall und mutierte, außerirdische, genetisch modifizierte oder künstlich geschaffene Wesen durchstreifen das Land.

Die Möglichkeiten von Numenera sind grenzenlos. Eine klassische mittelalterliche Fantasy-Geschichte ist genauso möglich wie ein Flug zu einer Raumstation. Und das, wenn man will, sogar im selben Abenteuer.

Die Welt von Numenera ist dabei nur sehr grob beschrieben, liefert aber zu jedem Gebiet eine Unmenge an Absonderlichkeiten und Abenteueraufhängern. Sie ist dafür vor allem für Spielleiter und Gruppen geeignet, die Spaß daran haben, sich aus einer reichen Fundgrube zu bedienen und zu improvisieren um ihre eigenen Geschichten zu erzählen.

Anfänger könnten damit etwas überfordert sein, aber eigentlich kann man bei Numenera nichts falsch machen. In der neunten Welt findet sich für alles eine Erklärung.

 

Das Regelsystem

Das Regelsystem, das bei Numenera Verwendung kommt, nennt sich „Cypher-System“. Es wird, bis jetzt allerdings nur auf Englisch, auch für das Multi-Welten-Rollenspiel The Strange verwendet, ist als Setting-unabhängiges Universalsystem erhältlich und mehrere weitere Settings sind gerade in Arbeit.

Das System ist schlank und flott. Als Basis verwendet es einen einzelnen zwanzigseitigen Würfel (W20), mit dem gleich oder über einer Schwierigkeit gewürfelt werden muss.

Einige spezielle Regelungen machen das System aber zu etwas Besonderem.

 

Der Spielleiter würfelt nicht.
Alle Proben werden von den Spielern gewürfelt. Werden sie zum Beispiel angegriffen, würfeln sie gegen den Wert des Gegners um abzuwehren. Greifen sie an, würfeln sie ebenfalls gegen den Wert des Gegners um zu treffen.

Das ist für manche Spielleiter zu Beginn gewöhnungsbedürftig, hat aber einige Vorteile.

Proben werden schneller durchgeführt, weil nur einmal und nicht zweimal gewürfelt werden muss.

NSCs werden dabei minimal einfach mit einer Schwierigkeitsstufe definiert und können daher sehr schnell improvisiert werden (können aber auch detailierter angepasst werden, falls gewünscht).
Das erleichtert auch die Konvertierung von Kreaturen aus anderen Regelsystemen in das Cypher-System.

 

Spielleiter-Eingriffe
Wenn der Spielleiter bei Cypher-Systemen eingreift um eine Szene für die Spieler komplizierter/schwieriger zu machen, erhalten sie dafür Punkte.
Das gibt dem Spielleiter eine Möglichkeit, die Geschichte ein wenig direkter zu steuern ohne den Vorwurf der Spielleiterwillkür aufkommen zu lassen, da die Spieler für diesen Eingriff eine Entschädigung erhalten.
Im Standardfall werden diese direkt zu Erfahrungspunkten, können aber auch für andere Dinge, wie zum Beispiel das Wiederholen eines Würfels eingesetzt werden.
Es gibt aber auch die Option die Erfahrungspunkte die zur Verbesserung des Charakters benutzt werden von den Punkten für kurzfristige Boni zu trennen.

 

Anstrengung
Proben können durch Anstrengung erleichtert werden. Das bedeutet, dass von Attributspools (Stärke, Geschwindigkeit, Intelekt) Punkte ausgegeben werden um die Schwierigkeit zu senken.
Da diese Attributspools aber auch die „Lebenkraft“ darstellen, muss man gut überlegen, wann man Punkte ausgiebt. Wer sich viel anstrengt, kann nicht mehr viel Schaden verkraften, wer verletzt ist, kann sich nicht mehr so viel anstrengen.

 

Cypher
Die namensgebenden Cypher sind Gegenstände mit einem einmaligen, besonderem Effekt. Das kann je nach Setting ein magischer Gegenstand sein oder auch eine technische Spielerei.
Cypher werden ständig verbraucht und durch neu gefundene ersetzt.
Dadurch erhalten die Spieler immer wieder neue (einmalig einsetzbare) Fähigkeiten, was zu kreativen Lösungen in verschiedensten Situationen führt.

 

Dreiteilige Charaktere
Charaktere werden immer als Kombination dreier Teile aufgebaut. Einer Beschreibung, einem Typ und einer besonderen Fähigkeit (Fokus).

Ein Beispiel wäre ein Willensstarker (Beschreibung) Glaive (Kämpfer) der die Schwerkraft kontrollieren kann (Fokus).

Jeder dieser Teile stellt gewisse Fertigkeiten und besondere Fähigkeiten zur Verfügung. Außerdem beschreibt es sehr schön und übersichtlich den Kern dessen, was den Charakter ausmacht.

Charaktere beim Cypher-System steigen stufenweise auf und haben dabei eine große Auswahl neuer Fähigkeiten zur Verfügung.Dabei ist die Machtstufe relativ hoch. Auch auf niedrigen Stufen sind die Charaktere schon eindeutig Helden, auf höheren werden sie sehr episch.

 

Bücher und Material

Auf Englisch sind inzwischen schon eine ganze Reihe von Numenera-Büchern erschienen, wie das Bestiarium, ein erweiterter Weltenband „Ninth World Guidebook“, der Technologieband „Sir Arthurs Guide to the Numenera“ und eine ganze Reihe von Abenteuern.

Numenera_Corebook

Auf Deutsch gibt es erstmal die Grundbox, die ist aber randvoll mit tollen Büchern und Hilfsmitteln (Hier gibt es einen Video über den Inhalt). Weitere Übersetzungen sind schon in Arbeit.

Ihr könnt die Box bei Amazon oder im Fachhandel bekommen.

Numenera verwendet vor allem einen zwanzigseitigen Würfel, in einigen Situationen kommen auch sechs- und hundertseitige Würfel zur Anwendung. Die nötigen Würfel könnt ihr ebenfalls bei Amazon bekommen.

 

Die Verwendung der Logos und Produktbilder auf dieser Seite wurde durch den Uhrwerk-Verlag genehmigt. Herzlichen Dank.