Workshops

schnittVor einem LARP werden meist Workshops abgehalten bei denen an Kostümen und Requisiten gearbeitet werden kann. Wir stellen den Workshop-TeilnehmerInnen meist ein- bis zwei Nähmaschinen, sowie Nadeln, Zwirn, Nähkreide etc. zur Verfügung.
Um die Stoffe für Kostüme kümmern sich TeilnehmerInnen selbst. Wir bekommen beispielsweise bei Happy Home (größter Vertrieb für Stoffe, Kunstfasern etc. in Klagenfurt) Prozente bei Mehreinkäufen.

 

Unsere Workshops finden in den Vereinsräumlichkeiten von GILEAD statt. Sie werden meist zwei bis drei Wochen zuvor angekündigt, meist vor einem LARP. Hier und da ergibt sich ein Workshop jedoch auch spontan. Alle Termine können jedoch im Forum und im Terminkalender der Vereinswebsite nachgelesen werden.

Selbst mitzubringen ist von den TeilnehmerInnen alles das, was sie zum Schneidern, Basteln etc. benötigen.nD.h. ist es ratsam sich bereits vor Workshopbeginn darüber Gedanken zu machen, wie der eigene Charakter aussehen soll, der gespielt wird (z.B. Skizzen anfertigen), und zu überlegen, welche Accessoires benötigt und selbst angefertigt werden können. Je nachdem, wie sie sich ihren Charakter vorstellen, müssen sich LARP-MItspielerInnen früh genug um Kostümmaterial (z.B. Stoff) kümmern, so dass beim Workshop all das vorhanden ist, was gebraucht wird.

Von der LARP-Sektion wird folgendes für Workshops gestellt:

  • Die Räumlichkeiten!
  • Ein, oder zwei Nähmaschinen!
  • Nähkreide, Zwirn, Scheren!
  • Verschiedenste Schnittmuster!

Natürlich haben wir genug Leute mit Erfahrung in der Gruppe, die AnfängerInnen gerne unterstützen (z.B. beim Nähen eines Umhangs).
Taschen, Umhänge etc. sind Dinge, die gekauft teurer sind, als Selbstanfertigungen. Es ist nicht zu viel Arbeitsaufwand Kostümteile selbst zu gestalten, es macht Spaß, die Zeit mit netten Leuten zu verbringen und… es bereitet sehr viel mehr Freude ein selbst angefertigtes Accessoires zu tragen.