Was ist LarpLab?

larplab

 

LarpLab Klagenfurt

Seit einigen Jahren schon hält ein Trend in Österreich Einzug, der LARP aus einem neuen und spannenden Blickwinkel betrachtet. Larpen kann als Mittel der Selbsterfahrung, der Gesellschaftskritik und der Reflexion eingesetzt werden.

Auch die Larpsektion unseres Vereins will diesen Trend aufgreifen und zugänglich machen. Geplant ist die regelmäßige Abhaltung von Klein- und Kleinst-Larps, in denen wir diese neuen, teilweise experimentellen Methoden ausprobieren möchten.

Unser Vorbild ist das LarpLab der „1000 Atmosphären Orga“ in Wien, die schon seit längerem mit solchen Veranstaltungen – sehr zum Wohle unseres Hobbys – experimentiert.

Das LarpLab  ist für Larpneulinge und Veteranen gleichermaßen geeignet. Mitzubringen sind Neugierde und die Bereitschaft, sich einem neuen Impuls von LARP zu öffnen.

Da unsere Wiener Freunde diesbezüglich eine Vorreiterrolle in Österreich einnehmen, dürfen wir die von Ihnen erarbeiteten Grundsätze auch zu den unsrigen erklären und sie freimütig zitieren:

„Es ist erlaubt und erwünscht:

  • bereits bestehende Spiele abzuhalten, zu verbessern und erneut zu veranstalten.
  • dass Spiele die Grenzen zu Performancekunst, Improvisationstheater und anderen artverwandten Kunstformen überschreiten.
  • das Spiele scheitern. Alle TeilnehmerInnen sollen sich bewusst sein, dass es sich bei den Lab-Spielen um Experimente handelt und dass Experimente scheitern können und manchmal sogar scheitern sollen, um eine Weiterentwicklung zu ermöglichen.
  • Workshop und Debriefing-Ideen auszuprobieren.
  • neue Techniken, Mechaniken und Regeln zu testen.“