Gilead Hausordnung

Für die Vereinsmitgliedschaft bei Gilead gilt die folgende Hausordnung:

  1. Der Mitgliedsbeitrag für ein Kalenderjahr muss innerhalb des ersten Quartals eingezahlt werden. Der Mitglieds-Ausweis wird erst mit Zahlung des Mitgliedsbeitrags gültig. Sollte es jemandem (aus welchen Gründen auch immer) nicht möglich sein den Beitrag zu entrichten, setzt euch umgehend mit uns in Verbindung, wir finden eine Lösung.
    Der Vorstand behält es sich vor, bei absichtlichem Nichteinzahlen, die betreffende Person vom Vereinsgeschehen auszuschließen.

    Kommt nach Einzahlen des Mitgliedsbeitrags umgehend mit eurem Ausweis zu einem Vorstandsmitglied um ihn für dieses Jahr unterschreiben zu lassen!
  2. Der gültige Mitglieds-Ausweis ist in den Vereinsräumlichkeiten mitzuführen.
    Der vom Vorstand unterzeichnete Mitgliedsausweis ist die Bestätigung, dass der von euch bezahlte Jahresbeitrag am Vereinskonto eingelangt ist. Da wir nicht alle Mitglieder persönlich kennen (auch wenn wir uns natürlich bemühen), ist das Mitführen des Ausweises Pflicht und kann auch stichprobenartig kontrolliert werden. Allgemein zahlt es sich aus, den Ausweis einfach in der Brieftasche zu behalten, denn es gibt auch immer wieder Vergünstigungen für Vereinsmitglieder bei einigen Gilead-Events oder auch bei unseren Kooperationspartnern (z. B. dem Stadttheaterfundus).
  3. Es gilt Alkoholverbot in den Vereinsräumlichkeiten.
    Die Mitglieder unseres Vereines sind im Durchschnitt 15 bis 45 Jahre alt. Da der Vorstand sowie die Sektionsleiter nicht immer vor Ort sind und nicht kontrollieren können wer welches Getränk konsumiert, ist der Genuss von Alkohol in den Vereinsräumlichkeiten verboten. Gilead bietet durch seine Sektionen genügend Möglichkeiten zur geselligen Freizeitgestaltung. Alkohol gehört aufgrund der Natur unseres Vereins nicht zu diesen Möglichkeiten und das ist auch einzuhalten!
  4. Die Vereinsräumlichkeiten sind sauber zu halten.
    Nachdem wir hier in einem Miteinander leben sollte es eine Selbstverständlichkeit sein, also bitte räumt selbstständig euren Müll weg und werft ihn in die dafür vorgesehenen Abfallbehälter. Wenn ihr dreckige Schuhe habt, dann putzt sie entsprechend ab, oder zieht sie (wenn notwendig) bitte aus. Solltet ihr doch versehentlich Dreck in den Räumlichkeiten verursachen, sorgt bitte selbst dafür, dass er wieder verschwindet. Die restlichen Mitglieder zeigen euch gerne wo ihr das Werkzeug dazu findet. Hängt Jacken und Mäntel bitte auf die dafür vorgesehenen Kleiderständer und verteilt sie nicht überall in den Räumen. Wenn ihr bemerkt, dass der Mülleimer voll ist, dann tragt den Sack zu den entsprechenden Tonnen im Mozarthof und bestückt den Eimer entsprechend wieder mit einem Müllsack. Stellt benutzte Gläser und Teller in den Geschirrspüler oder tragt sie (falls von dort geholt) zurück zur Mozarthof-Theke bevor ihr geht. Sollten diese Dinge nicht von alleine funktionieren wird euch ein Mitglied der Sektionsleitung oder des Vorstandes darauf hinweisen und euch einteilen.
  5. Den Anweisungen der Sektionsleitung und des Vorstandes ist Folge zu leisten.
    Der Vorstand und die Sektionsleitung haben es auf sich genommen, für das Funktionieren und Weiterbestehen des Vereins zu sorgen.
    Dazu gehört auch das Durchsetzen der oben genannten Punkte. Wenn ihr von der Sektionsleitung oder dem Vorstand darauf hingewiesen werdet, dass euer Verhalten nicht den Vereinsgepflogenheiten entspricht oder ihr aufgefordert werdet, bei der Reinigung zu helfen oder Getränke zu entfernen, ist ihrer Aufforderung Folge zu leisten. Letztendlich liegt es auch in ihrer Ermächtigung, Mitglieder bei Missachtung vom Vereinsgeschehen auszuschließen.
    Solltet ihr es tatsächlich so weit getrieben haben, dass euch jemand aus den Vereinsräumen verweist, dann habt ihr leider auch zu gehen! Dieser Fall ist jedoch bisher niemals eingetreten, bevor es also soweit kommt, redet einfach mit uns.